E·pilot unterstützt Energieanbieter beim Eintritt in die digitale Welt

Die Welt ist voller kluger Köpfe, die verschiedene High-End-Produkte entwickeln, um unser Leben einfacher zu machen. Energieunternehmen sind keine Ausnahme. Obwohl sie schon lange im Geschäft sind, vernachlässigen sie oft das wichtigste Geschäftssegment – den Endkunden. Sie sehen sich oft einem höheren Wettbewerb, niedrigeren Gewinnmargen und anderen Problemen gegenüber, haben jedoch Schwierigkeiten, sich weiterzuentwickeln.

Heute ist die Softwarelandschaft im Energiegeschäft überholt, stark fragmentiert und ineffizient. Aktuelle Lösungen konzentrieren sich nicht auf den Endkunden oder sind hoch spezialisiert und überwältigen ihre Benutzer.

e·pilot ist ein deutsches Startup, das Kompetenzen in den Bereichen IT, Vertrieb, Energiemärkte und Digitalisierung vereint. Ziel des Unternehmens ist die vollständige Digitalisierung der Vermarktung, Steuerung und Verarbeitung von Energieprodukten. Sie versprechen, ihre Kunden auf dem Weg zur Digitalisierung zu begleiten.

Wie es funktioniert

Das Startup baut eine cloud-basierte Lösung für Energieversorger, die die Customer Journey angenehm und effizient macht. Sie stellten sicher, dass alle richtigen Parteien beteiligt sind, indem sie ein großes Netzwerk von Spezialisten aufbauen. Sie haben jedoch nicht beim Kaufknopf angehalten, sondern das Endkundenerlebnis während des gesamten Prozesses optimiert.

Das Startup wurde von drei Partnern gegründet: Michel Nicolai, CEO von e·pilot, der Schweizer IT-Firma AXON IVY AG und der Investment- und Beratungsgesellschaft ATV Energie GmbH.

Sie fingen an, ihr Produkt im Februar 2018 zu bauen und es Ende April desselben Jahres zu versenden. Zwei Monate später haben sie bereits 15 Energieversorger als Kunden gewonnen. „Es geht ganz schnell um den Versand, Messen und Iterieren„, sagte der CTO von e·pilot, Szilard Toth, während seines Pitch beim Ecosummit Berlin 2018.

Alle Produkte in einer Cloud

Das Startup bietet ein stetig wachsendes Partnernetzwerk aus Entwicklern, Vermarktern, Startups und vielem mehr. Sie verbinden alle Beteiligten über Linkedin oder XING und bieten den Kunden sofortigen Zugang zu einem großen Pool potenzieller Partner.

„Mit e·pilot können Versorger ihren Kunden ein aufregendes E-Commerce-Erlebnis bieten und den gesamten Verkaufsprozess von der Leadgenerierung bis zur Abrechnung über die gesamte Produktlinie hinweg verwalten“, erklärt Michel Nicolai.

Die Mission des Unternehmens

E·pilot verfolgt das Ziel: „Transparenz und Effizienz in die Energiewelt zu bringen und das zugrunde liegende Ökosystem dieses Marktes zu werden.“

„E·pilot hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle Akteure auf dem Energiemarkt zusammenzubringen. Von Energieversorgern über Fulfillment-Partner und Hersteller bis hin zu Endkunden“, meint Michel Nicolai.

Weitere Informationen findet ihr auf der Website des Unternehmens.