Schlafen wie in Papas Auto!

Das Kinderbett Max Motor Dreams simuliert eine Nachtfahrt mit dem Auto. Nun muss Papa oder Mama die Kleinen abends nicht mehr um den Block fahren!

Posted by Startup TV on Freitag, 29. September 2017

 

Es ist ein Phänomen das viele Eltern kennen. Wenn weder eine Gutenachtgeschichte, beruhigende Einschlafmusik, noch die Erlaubnis im Bett der Eltern zu schlafen eine Wirkung zeigen, dann greifen Eltern meist zu einer Geheimwaffe: Autofahren. Niemand weiß so richtig warum, aber auf viele Kinder wirkt eine Fahrt mit dem Auto wie eine Zauberformel und schläfert sie förmlich ein. Die Studie „Max Motor Dreams“ von Ford möchte diese Fähigkeit benzinsparender machen. Sie haben ein Kinderbett entwickelt, welches die Eigenarten eines Autos simulieren soll. Das Bett ahmt also zum einen die leichten Bewegungen im Straßenverkehr nach. Des Weiteren sollen LED’s an der Seite des Bettes die Beleuchtung der Straßenlampen simulieren. Und zu guter Letzt ertönen Motorgeräusche von der Unterseite des Wagenbettes. Na, ob dass mal nicht nervig werden könnte. Das Wagenbett sieht jedenfalls Schick aus und wird übers Smartphone gesteuert. Allgemein gesprochen ist dieses Bett eine Kombination aus Kinderbett und Mobilé.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*