Codey Rocky – kinderleicht programmieren lernen

Mit Programmieren lernen kann man heutzutage doch nicht früh genug anfangen oder?

Posted by Startup TV on Donnerstag, 7. Dezember 2017

 

Kein Politiker, der nicht eifrig propagiert, dass Kinder gefälligst sofort lernen sollen zu programmieren. Allerdings hapert es dann ja schon beim Geld für Computer an allen Schulen. Da kommt Codey Rocky genau recht. Das süße Spielzeug überzeugt auf der ganzen Linie. Bereits Kinder ab 6 Jahren können damit spielen, die Grundprinzipien von AI, IOT und Programmiersprachen erlernen. Das putzige kleine Wägelchen sieht wie ein Roboter aus und kommt mit 10 verschiedenen Modulen nach Hause. Damit kann Klein-Kevin der Müllers mit einem Feuchtigkeitssensor den Zustand von Pflanzen überwachen oder den ferngesteuerten Codey Rocky von Meiers Sebastian ausstechen.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig. Auch Wifi, ein Infrarotsensor oder eine LED-Anzeige laden zum kreieren, forschen oder spielen ein. Steuern kann man Codey Rocky mit der adaptierten Software „mBlock5“ vom MIT, welche es erlaubt Puzzle-artig auf einer grafischen Oberfläche Programmcode zusammenzusetzen. Farbig und übersichtlich können so schon Grundschüler coden. Dahinter steckt die Programmiersprache Python, welche man auch sichtbar machen und so ebenfalls benutzten kann. Der quasi Chemie-Baukasten für volldigitale Kids ist ein tolles Werkzeug auch für Schulen. Das Gerät und seine mögliche Wirkung in der Bildungswelt finden wir einfach nur genial und fühlen uns nicht ungemütlich überwacht, wie von dem etwas suspekten Zeitgenossen „Woobo“, den wir erst kürzlich vorstellten. Allerdings könnte es mit der Finanzierung knapp werden, ein Drittel fehlt noch auf Kickstarter und andere Hersteller wie z.B. Lego haben ähnliche Konzepte im Angebot. Wir drücken trotzdem die Daumen für den knuffigen Codey Rocky.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*