Horror erlebbar machen mit VR

Auf der re:publica zeigen viele Aussteller, das die VR Technology längst nicht mehr nur zur Unterhaltung eingesetzt wird! So wie die Filme iAnimal von Animal Equality Germany

Posted by Startup TV on Mittwoch, 10. Mai 2017

 

Ria Rehberg stellte die VR-Filme iAnimal der Initiative Animal Equality vor. In ihnen kann der Zuschauer in die Haut von Mastschweinen und Kücken schlüpfen und erlebt die teils grausamen Bedingungen in der Massentierhaltung. VR schafft es wie kein anderes Medium Emotionen erlebbar zu machen. Rehberg sieht die perfekte Zeit für solche Projekte, da die Faszination der neuen Technik gegenüber noch sehr groß ist und Zuschauer auch herausfordernden Medieninhalten aufgeschlossen sind. Nach ihrem Vortrag auf der diesjährigen re:publica konnten die interessierten Zuhörer die Filme direkt vor Ort in VR erleben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*