Locomore fährt dank Flixbus wieder

Das Zug-Startup Locomore fährt wieder. Zudem machen die zwei Bahn-Konkurrenten Locomore und Flixbus gemeinsame Sache, ab sofort sind die Tickets auf der Webseite von FlixBus buchbar.https://www.flixbus.de/locomore

Posted by Startup TV on Donnerstag, 24. August 2017

 

Doch nun ist Locomore dank einer neuen Finanzspritze von tschechischen Investoren wieder zurück auf der Schiene. Nach wie vor fährt der Zug auf der Paradestrecke Stuttgart-Berlin und hält bis zu fünf Mal unterwegs. Dieses Angebot hat sich auch bereits vorher rentiert und die Fahrgastzahlen wuchsen stetig. Aber leider nicht schnell genug, darum stellte Locomore den Betrieb im Mai wieder ein und reichte beim Amtsgericht Charlottenburg die Insolvenz ein. Rund 70’000 Fahrgäste haben seit letztem Dezember eine Reise mit dem Startup gebucht, welches vor allem durch den kreativen Service an Bord aufgefallen war. So gab es Themenabteile, in welchen sich Gleichgesinnte treffen und unterhalten konnten. Ökostrom, Familienfreundlichkeit und nachhaltige Produkte bei der Verpflegung im Zug wie Fairtrade-Kaffee waren Beispiele des Locomore-Konzeptes.

Der Zug wird bis zu vier Mal pro Woche vorerst auf der alten Strecke verkehren. Neue Destinationen wie das Ruhrgebiet sind weiterhin langfristig geplant. Neu ist, dass der tschechische Investor Leo-Express die Züge von Locomore betreibt und dazu die 15 Mitarbeiter übernimmt. Leo-Express ist nicht unbekannt im Bahngeschäft und betreibt in weiten Teilen Osteuropas Zug- und Busverbindungen, die teilweise besonders komfortabel sind. Zum Beispiel führt Leo-Express in den Intercity-Verbindungen Sitze mit Massagefunktion in der Businessklasse, persönliche Stewards, Familien- und Ruheabteile, auf längeren Strecken sind je nach Kategorie Mahlzeiten und Getränke im Ticketpreis inklusive.

Der grösste Coup dürfte jedoch sein, dass die Tickets neu bei Flixbus erhältlich sind. Das Bus-Stratup freut sich auch dementsprechend, seine Angebote mit den Zugtickets verknüpfen zu können. Flixbus reibt sich die Hände, weil somit hat der Bahnkonkurrent nun tatsächlich Zugfahrten im Angebot. Wie das Unternehmen mitteilt, freue man sich sehr über die Zusammenarbeit, denn so würden ganz neue Kombinationen für ihre Kunden möglich. Ob sich die Deutsche Bahn warm anziehen muss, weil sich hier gleich drei Transportunternehmen im Kampf gegen das Fernverkehrs-Monopol zusammengetan haben, werden die folgenden Monate zeigen. Der Zug von Locomore wird ab 24. August wieder verkehren. Tickets gibt es ab sofort zu kaufen: https://www.flixbus.de/locomore

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*