Arianna Huffington über: Work-Life-Balance

Die Mitbegründerin und Chefredakteurin der The Huffington Post Arianna Huffington sprach mit uns und dem t3n Magazin auf der DLD Conference über ihre Hoffnung auf eine Änderung der Führungs- und Arbeitskultur. Was haltet ihr von ihrer These?

Posted by Startup TV on Montag, 30. Januar 2017

All die neuen wissenschaftlichen Entwicklungen zeigen eindeutig, das
wenn wir auf unseren Körper achten… wenn wir uns die Zeit nehmen die ganze Technik mal abzuschalten und uns entspannen und uns ausruhen dann sind wir effektiver, wir sind produktiver, wir treffen bessere Entscheidungen und es gibt keinen Widerspruch zwischen Arbeit und Freizeit. Also wenn wir uns erst um uns selbst kümmern, wie bei den Sauerstoff Masken im Flugzeug, sind wir besser, in jeder Facette unseres Leben, zuhause wie auch auf der Arbeit. Wir haben überwältigende Statistiken, welche zeigen dass Firmen die
den Angestellten bei Abschalten helfen, ihre Gesundheit priorisieren, haben unterm Strich
ein positives Ergebnis in Sachen, Krankenversicherung, Rekrutierung, Mitarbeiter Loyalität und Produktivität.
Wir befinden uns in einem Kulturellen Wandel, weg von der Alten Kultur, in welcher man um zu bestehen immer erreichbar sein musste und sich verausgabt hat,
hin zu einer neuen Kultur, beruhend auf neuen Fakten, und Ergebnissen die Besserung versprechen, in der Gesellschaft, der Firma und dem Individuum.
Ich rate jedem mal die Seite: „thriveglobal.com“ aufzusuchen, meine neue Medien Plattform und sich das Video mit dem „Uber“ Gründer Travis Kalanick anzusehen.
Es ist ein Interview in dem er grob erzählt, wie er und wie viele andere Entrepreneurs sich täuschen ließen und immer erreichbar waren und nur so in der Lage wären eine erfolgreiche Firma zu führen und jetzt versteht er das als Geschäftsführer besser ist wenn ihm das wohl seiner Mitarbeiter am Herzen liegt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*