Je größer ein Bauvorhaben, desto mehr Menschen wollen oder müssen an der Planung beteiligt werden. Das dies nicht immer einfach ist, weiß jeder der schonmal sein eigenes Haus bauen wollte. Mit der Kooperationsplattform, die das Startup ALLVR entwickelt hat, können sich Architekten und Bauherren und alle weiteren Beteiligten direkt am geplanten Gebäude treffen. Im Modell können die Beteiligten Notizen und Arbeitsanweisungen hinterlassen, wenn z.B. ein Bauherr eine Türe gerne an einer anderen Stelle anbringen würde, kann er dies farbig markieren und so dem Architekten klar und deutlich mitteilen.

ALLVR war Teil des Accelerator Programms der deutschen Bahn, die aufgrund der Größe und Komplexität ihrer Bauprojekte stetig auf der Suche nach Lösungen ist, diese Prozesse zu vereinfachen. Vielleicht kann ja ein Startup wie ALLVR und die Virtuelle Realität dem Konzern helfen, dass Planungsdesaster wie bei Stuttgart 21 in Zukunft der Vergangenheit angehören.