Das Startup Superpedestrian aus Cambridge Massachusetts USA ist ein Spin-Off des MIT Senseable Citylab. Die ganze Technik des Antriebes ist direkt in der Nabe als auffälliger roter Motor eingebaut. Dieses einzelne Rad kann man dann in jedes normale Fahrrad einbauen und damit sein Hipster-Bike auf Elektromobilität pimpen. Mit der mitgelieferten App entsperrt man den Motor quasi wie mit einem Schlüssel. Das intelligente Rad steuert die elektrische Unterstützung angepasst an den individuellen Fahrstil, damit und mit der Anordnung direkt in der Mitte, soll ein ganz neues Fahrerlebnis möglich werden. Was kostet der Spaß? Wenn du das Rad gleich mit Rahmen kaufst, dann sind 2000.- Euro gefordert. Und wenn du nur das Motor-Rad (haha) möchtest, blätterst du immer noch stolze 1500.- Euro hin. Vergleicht man dies aber mit hochwertigen E-Rädern, kommt der Preis hin. Das sogenannte „Copehagen Wheel“ gibt es schon eine Weile in den USA und ist nun in Europa auch erhältlich.