Hipster-Leuchte oder Firlefanz?

Wem die Zimmerwände zu nackt sind und eine leuchtende Alternative sucht, der könnte hier fündig werden.

Willkommen zu unserem neuen Format “Tech-Review”. Hier passiert genau das, was der Titel verspricht. In wenigen Minuten stellen wir euch ein Produkt eines Startups vor, in dem wir euch einen kleinen Überblick geben und kurz die Pros und Cons zusammenfassen.

Das erste Produkt ist die Aurora-Lampe von Nanoleaf. Es ist ein smartes Beleuchtungssystem, welches überall dort angebracht werden kann, wo eine Wand ist. Also im Haus, in Clubs, Bars, Restaurants oder Hotels. Sie besteht aus einzelnen, dreieckigen LED-Panels die so zusammengesteckt werden können, wie man gerade eben lustig ist. Über die App wird das ganze dann gesteuert. Eine nette Idee, aber auf keinen Fall etwas wirklich Neues. Schön anzusehen, aber kein Must-Have. Es ist ein Produkt was man dankend annehmen würde, wenn man es geschenkt bekäme, aber wegen des doch ziemlich üppigen Preises niemals darauf kommen würde selbst dafür Geld auszugeben.