Dem Wunschbaby auf die Sprünge helfen

Viele Frauen wünschen sich ein Kind, aber es klappt nicht. Oder sie möchten verhüten, ohne sich die Hormone der Anti-Baby-Pille anzutun. Das Schweizer Medizintechnik-Unternehmen Ava hat ein Sensor-Armband entwickelt, das den weiblichen Zyklus in Echtzeit analysiert.

In Deutschland wächst der Wunsch nach Kindern wieder – erstmals seit Jahren. 52 % der Kinderlosen unter fünfzig Jahren wollen „bestimmt“ Kinder, sagt eine Allensbach-Studie. Wenn Frauen sich ein Baby wünschen, hilft es, den eigenen Menstruationszyklus gut zu verstehen, um ihre fruchtbaren Tage erkennen zu können. Dabei hilft ihnen jetzt das erste Sensor-Armband von Ava, das die ersten Anzeichen für den Beginn der fruchtbaren Phase erkennt und anzeigt, wann sie zu Ende ist. Auf Grundlage neun physiologischer Parameter sammeln die Sensoren des Zyklus-Trackers mehr als drei Millionen Datenpunkte pro Nacht, die auf den Anstieg der für die Fruchtbarkeit relevanten Hormone reagieren. Zu diesen Paramentern gehören der Ruhepuls, die Hauttemperatur, die Herz- und die Atemfrequenz. Frauen brauchen das Ava-Armband nur nachts tragen und können die Ergebnisse am Morgen per App auf ihrem Handy sehen. Ava ist über die Webseite ab sofort in Europa erhältlich und kostet 249 Euro.

Das Medizintechnik-Unternehmen Ava aus San Francisco wurde 2014 von Branchengrößen auf dem Gebiet der Wearables, Frauengesundheit und Datenwissenschaft in der Schweiz gegründet. Anhand klinischer Studien sollen zukünftig die Algorithmen für den Einsatz bei der Schwangerschaftserkennung, Schwangerschaftsbegleitung und als nicht hormonelles Verhütungsmittel noch weiter verfeinert werden. In einer Seed- und Serie-A-Finanzierung hat Ava ein Investment in Höhe von 12,3 Millionen Dollar erhalten.

Wer mehr über Ava und ihr Produkt erfahren möchte, findet weitere Informationen auf ihrer Webseite oder auf Facebook.

 

This article is also available in: enEnglish (Englisch)

Start Startups Dem Wunschbaby auf die Sprünge helfen

Follow Us

5,621FansGefällt mir
2,071NachfolgerFolgen
1,323NachfolgerFolgen
2,104AbonnentenAbonnieren

Latest Videos

Wie Kinder zu Digitalprofis werden

Bereitet unser Schulsystem Kinder wirklich auf ihre Zukunft vor? Diese Frage stellten sich auch die Gründer des Berliner Startups Learning by Making, die eine Brücke zwischen Schulen und neuen Technologien bauen wollen und beispielsweise Kindern in Workshops spielerisch mit Coding und anderen digitalen Skills in Kontakt bringen.
video

Uprise Energy entwickelt mobile Windturbine

Mit den Bemühungen, unseren Planeten zu einem grüneren Lebensraum zu machen, ist die Windkraft eine der besten Quellen für erneuerbare Energien. Windenergie...

Foodly – Die Revolution im Online-Lebensmitteleinkauf?

Die Entscheidung, was man kochen möchte, kann oft entmutigend sein. Wie kann man aus der endlosen Anzahl von Rezepten auswählen und wo bekommt man diese Zutaten her? Foodly ist eine Online-Shop-App, die dieses Problem für euch lösen will.

This article is also available in: enEnglish (Englisch)