Envelio treibt die digitale Transformation der Stromnetze voran

Envelio entwickelt eine neue intelligente Grid-Plattform, die das aktuelle Stromverteilungsnetzwerk-Modell vollständig verschiebt und den Weg in die Zukunft einer digitalen Grid-Plattform ebnet.

Die Zukunft der Stromnetzplattformen

Das Startup-Unternehmen für erneuerbare Energien envelio versucht immer, über den Tellerrand hinauszuschauen, wenn es um neue Ansätze in der Energiewende geht. Ihre Expertise liegt in der Entwicklung und Implementierung der effizientesten und kostengünstigsten Stromnetzplattformen.

Derzeit entwickelt envelio neue Ansätze für die Herausforderungen der Energiewende. Zu diesen Hindernissen gehört die Nachfrage nach Verteilungsnetzen, die mit immer mehr Verbindungsanforderungen konfrontiert sind, da immer mehr Menschen verbunden und digitalisiert werden.

Zweitens ist der Umgang mit den großen Datenmengen über diese Grid-Plattformen zu einem zu lösenden Problem geworden. Schließlich hat envelio das Gefühl, dass die neuen Methoden in Forschungsprojekten getestet werden, aber nach dem ersten Forschungstest nicht vorankommen. Das sind Hürden, die envelio mit Transparenz und Effizienz überwinden will.

Envelio’s Intelligente Grid Plattformtechnologie

Das Hauptziel von Envelio ist es, zu einer kosteneffizienten Umstellung des derzeitigen Energiesystems beizutragen. Das bestehende Modell ist nicht immer ausreichend und envelio glaubt, dass eine Erweiterung des teuren und langwierigen Netzwerks notwendig ist.

Mit der digitalen intelligenten Grid-Plattform bietet envelio die Planung und den Betrieb von Netzwerken flexibler und effizienter an. Betreiber können ihren Kunden eine sofortige Online-Überprüfung ihrer neuen Verbindung anbieten.

envelio-energy-grid

Während der Testprozess dieser Verbindungen bisher 2-8 Wochen gedauert hat, wird er mit dem intelligenten Grid-Plattform-System auf weniger als 30 Sekunden reduziert. Dies ist auf ihre Operationen zurückzuführen, die digital über ihre intelligente Plattform erfolgen. So können erneuerbare Energien schneller und transparenter an das Netz angeschlossen werden.

Hinzu kommt, dass weniger Neubaustrecken gebaut werden müssen, was weniger Baustellen in deutschen Städten bedeutet. Allein in Deutschland können bis 2030 durch den Einsatz dieser intelligenten Grid-Plattform-Technologie 16 Milliarden Euro eingespart werden.

Über die Gründer

Envelio wurde 2017 in Köln gegründet und besteht aus 5 Doktoranden der RWTH Aachen, die ihre Dissertationen in die Tat umgesetzt haben. Sie haben 1 Million Euro von der Investmentgesellschaft High-Tech Gründerfonds und Demeter – einem französischen CleanTech Fund – eingeworben.

envelio-_Gründerteam---Simon-Koopmann

Weitere Informationen findest du auf deren Webseite oder Facebook.

video

Wie Kinder zu Digitalprofis werden

Bereitet unser Schulsystem Kinder wirklich auf ihre Zukunft vor? Diese Frage stellten sich auch die Gründer des Berliner Startups Learning by Making, die eine Brücke zwischen Schulen und neuen Technologien bauen wollen und beispielsweise Kindern in Workshops spielerisch mit Coding und anderen digitalen Skills in Kontakt bringen.
video

Uprise Energy entwickelt mobile Windturbine

Mit den Bemühungen, unseren Planeten zu einem grüneren Lebensraum zu...
video

Foodly – Die Revolution im Online-Lebensmitteleinkauf?

Die Entscheidung, was man kochen möchte, kann oft entmutigend sein. Wie kann man aus der endlosen Anzahl von Rezepten auswählen und wo bekommt man diese Zutaten her? Foodly ist eine Online-Shop-App, die dieses Problem für euch lösen will.