Verschiedene Vermögenswerte in einer Transaktion tauschen

AbacasXchange ist nicht nur die erste Handelsplattform, die Blockchain-basiert ist, sie erlaubt es Händlern nicht nur, ortsunabhängig zu kaufen und verkaufen, sondern sie macht es auch möglich, Anlagewerte direkt – ohne den Umweg über Währungen wie Dollar oder Euro – gegeneinander zu tauschen. In der Regel werden mindestens drei bis fünf Transaktionen und zusätzliche Gebühren benötigt, um einen Vermögenswert gegen einen anderen zu tauschen. Außerdem ermöglicht AbacasXchange Blockchain-Dienstleistern, sich an der Transaktion zu beteiligen. Das Unternehmen nutzt die Blockchain-Technologie, um den universellen Asset-Austausch aufzubauen.

Abacas_3_years_i_1_motto

Wie funktioniert es?

Alle Transaktionen an der Börse werden in einem öffentlichen Hauptbuch veröffentlicht, das für jeden sichtbar ist. Handelbare Assets müssen in digitale Asset-Token zerlegt werden, die dann über AbacasXchange gehandelt werden können. Abacas-Tokens repräsentieren die „echten“ Basiswerte. Sie entstehen, wenn die Vermögenswerte verwahrt und liquidiert werden, wenn Vermögenswerte zurückgezogen werden. Investoren tauschen Abacas-Token an der Börse gegen andere Abacas-Tokens. Wenn Aufträge abgeglichen werden, werden die Transaktionen aufgezeichnet und das Abacas-Ledger wird aktualisiert.

Die Vision des Unternehmens

Die Vision der Firma ist simpel: Kunden sollen ihre Anlagen, ob es sich um Kunst, Wertpapiere oder Immobilien handelt, in erschwingliche Teile zerlegen können, so dass andere sie direkt erwerben oder gegen eigene eintauschen können. Indem sie in Tokens umgewandelt werden, können sie in jeder beliebigen Währung erworben werden einschließlich Gold, BTC, GOOG, Dollar oder Euro.

AbacasXchange wurde von Mark VanRoon und Vince Small in London, Großbritannien, gegründet.