Nur knapp 5 Prozent der Deutschen wissen überhaupt, was das Wort Bonität bedeutet und noch weniger kennen ihren eigenen Bonitätsscore. In unserem Alltagsleben kommen wir auch eher selten mit dem Thema in Berührung. Im Hintergrund spielt unsere Bonität aber immer eine entscheidende Rolle, denn 5 bis 10 mal pro Jahr wird sie abgefragt. Das falsche oder veraltete Informationen diesen Score verfälschen, kann so schnell zum Problem werden. Grund genug mehr über unsere eigene Bonität zu erfahren.

Das Startup Bonify will alles rund um dieses Thema transparenter gestalten. Kunden können sich auf der Webseite des Unternehmens anmelden und erhalten kostenlos ihren Bonitätsscore angezeigt. Für die Daten arbeitet das Startup mit der Auskunftei Boniversum zusammen. Neben dem Bonitätsscore, können Nutzer ihr Konto mit ihrem Account bei Bonify verbinden und bekommen dann eine Auswertung ihrer Finanzsituation. Mehr über Bonify erfahrt ihr auf ihrer Webseite oder auf Facebook.