Startup des Tages: Preventicus

Mit der App von Preventicus Heartbeats werden Puls-Daten aufgezeichnet, mit denen Herzrhythmusstörungen erkannt werden können, um so Schlaganfällen vorzubeugen. Wir sprachen auf der Digital Health mit dem Gründer Thomas Hübner. In Koop mit Startup TV.

Posted by deutsche-startups.de on Dienstag, 7. Februar 2017

Was ist Preventicus?

Preventicus nimmt mit smartphones Impuls Daten auf und kann sehr gesundheitlich relevante Daten darüber erfassen zum Beispiel Herzrhythmusstörungen  in einer sehr hohen medizinischen Qualität erfassen.

Welche Problem löst ihr mit Preventicus?

Unbehandelte Herzrhythmusstörungen die man nicht erkennt oder die man nicht behandelt die können im schlimmsten fall zum Schlaganfall führen, das passiert alle 10 Sekunden ein mal das eine nicht behandelte, nicht erkannte Herzrhythmusstörung in einem Schlaganfall Endet. Also dem beugen wir vor wir können mit Handelsüblichen Smartphones oder Smartwatches sehr genau feststellen ob eine Gefühltes Herz stottern harmlos ist oder eine ganz relevante Herzrhythmuserkrankung ist, die tatsächlich behandelt werden muss.

Hier das komplette Interview mit Preventicus

Wie ist Euer Geschäftsmodell?

Momentan unsre erste, also wir haben zwei Schienen momentan zum einen über Krankenkassen, wir haben die ersten Pilot Phasen sehr erfolgreich hinter uns gebracht Und zweitens in der Endkundenvermarktung so wie jeder ein Blutdruckmessgerät kaufen könnte für die Heimanwendung. So verkaufen wir unsere Apps für End-consumer.

Wie sieht der Markt und die Konkurrenz aus?

Wir haben das Unternehmen seit 2 Jahren aufgebaut, es war der Fokus in der Technologie Entwicklung, wir haben sämtliche technologischen Meilensteine erfüllt das heisst Klinische Studien Durchgeführt und die App als richtiges Medizin Produkt zugelassen und Zertifiziert wir haben die ersten Pilot Projekte Hinter uns gebracht wir haben Zahlende Endkunden. Jetzt sind wir in der Phase, wo wir dieses Produkt Skalierung’s fähig ausbauen und tatsächlich weltweit vermarkten werden.

Wo steht ihr gerade und was sind die nächsten Meilensteine?

Das Thema der Health Apps ist momentan ein noch sehr unregulierter markt,nur sehr sehr wenige erfüllen die normen eines Klassischen Medizin Produktes,  Gefühlt sind 99.5% der Apps alle im nicht regulierten Bereich in dieser Branche. Wir sind eine der ersten oder wir sind die Allererste medizinisch zugelassene App zur Herzrhytmus Analyse die tatsächlich auch von Ärzten wie auch von Patienten angewandt werden kann. das ist unser Haupt Differenzierungsmerkmal ganz klar die Bekenntnis zum  regulierten markt als Medizin Produkt mit Klinischer Evidenz, mit Klinischen Studien und so weiter,.

Wie sieht das Gründungsteam aus?

Das Gründungsteam das sind voranging Informatiker, Physiker im Bereich Bio-Singnal-Analyse da kommen wir allesamt her. Also jeder von uns hat eine mindestens 15 jährige Geschichte im Bereich Bio-Singnal-Analyse und das zeichnet uns aus. Diese ganz tiefe Technologische verwobenheit das ist unsere Haupt Subtanz

Wie ist Preventicus finanziert?

Wir haben die Seed Finanzierung runde hinter uns, drei Investoren, das ist der High Tech Gründer Fond, der Born2Grow Fond in Heilbronn, das ist die BNT, die Thüringer Beteiligunggesellschaft. Wir haben Sämtliche Meilensteine der Seed Runde erfüllt, streben an eine weitere Finanzierungsrunde im Q2 nächsten Jahres.

Website des Startups

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*